Kontakt Impressum

Vita

Seit der Spielzeit 2012/13 ist Oleg Zverev Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Russischen Staatsphilharmonie Ulyanovsk.

Wie die derzeitigen großen und international agierenden Dirigentenpersönlichkeiten Russlands, so stammt auch er aus der Talentschmiede des renommierten Sankt Petersburger Konservatoriums.

Nach einem Engagement als Chefdirigent des Staatlichen Sinfonieorchesters Altaj in Barnaul war er von 1990 bis 2009 Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Russischen Staatlichen Philharmonie Irkutsk/Sibirien, mit der er regelmäßig Tourneen in Russland, Japan und dem westeuropäischen Ausland unternahm sowie bei namhaften Festivals gastierte.

Unter seiner Leitung entwickelte sich das Orchester zu einem der führenden Klangkörper seines Landes, mit dem international renommierte Solisten wie Denis Matsuev, Alexander Kniasev, Yuri Rozum, Natalia Trull oder Eduard Gratsch regelmäßig konzertieren. Zahlreiche Werke der sinfonischen Literatur wurden durch Oleg Zverev erstmals in Ostsibirien aufgeführt, darunter die großen Sinfonien Gustav Mahlers und Anton Bruckners, die sinfonischen Dichtungen von Richard Strauss oder Werke von Bela Bártók, Edvard Elgar oder Igor Stravinsky. Konsequent hat sich Oleg Zverev auch für die konzertante Aufführung von Opern des internationalen Repertoires eingesetzt (Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini, Wolfgang Amadeus Mozart, Peter Tschaikowsky, Modest Mussorgskij, Georges Bizet etc.). 2002 wurde das von ihm geleitete Orchester durch die Redaktion der Moskauer Zeitschrift KULTURA als eines der besten Russlands ausgezeichnet.

Bei großen Oratorienaufführungen (Requien von Verdi und Mozart, Mozarts Krönungsmesse, Beethovens Missa solemnis etc.) arbeitete er zusammen mit herausragenden russischen Chören wie dem Russischen Nationalchor oder dem Akademischen Staatschor "Alexander Yurlov Capella Moskau“ sowie dem Nationalchor Weißrussland oder im Ausland u. a. mit dem Chor der Präfektur Ishikawa in Japan.

Gastdirigate führten Oleg Zverev nach Japan, Australien, Deutschland, Polen, in die USA und in die Schweiz. Im Rahmen seiner regen Konzerttätigkeit in Russland konzertierte er unter anderem mit den St. Petersburger Philharmonikern und im Opernstudio Rimskij-Korsakov St. Petersburg sowie mit dem Tschaikowsky Radiosinfonieorchester Moskau oder dem Sinfonischen Orchester Omsk Anlässlich von Operndirigaten war er zu Gast im Mussorgsky-TheatersSt. Petersburg sowie der Oper Novosibirsk.

Als Dozent von Meisterklassen war er zu Gast in Eugene/USA und Melbourne/Australien, wo er darüber hinaus das Orchester der New Monash University Melbourne beim Ersten Internationalen Mahler-Festival dirigierte. Außerdem hat er sich für die Förderung des musikalischen Nachwuchses in Projekten mit dem Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus (Warschau / Polen) dem Orchester des St. Petersburger Konservatoriums oder des von ihm gegründeten Jugendsinfonieorchesters Barnaul eingesetzt.

Aktuelle Projekte schließen Konzerte mit der Russischen Staatlichen Philharmonie Wolgograd, der Jungen Philharmonie Russland (Nationales Russisches Jugendsinfonieorchester Sankt Petersburg), der Rubinstein Philharmonie Lodz, dem Torunska Orkiestra Symfoniczna, den Breslauer Kammersolisten und dem Festival Orchestra Berlin ein, aber auch Tourneen mit der Russischen Staatlichen Philharmonie Ulyanovsk nach Spanien (April 2014) sowie nach Deutschland und in die Schweiz (Oktober 2015).

1996 wurde Oleg Zverev für sein Wirken mit dem Titel ‘Verdienter Künstler der Russischen Föderation’ ausgezeichnet.